Willkommen auf der Website der Gemeinde Dübendorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Stipendiat 2014


Die Jury des Kunstateliers hat das Stipendium der Stadt Dübendorf für die Zeit vom 1. Oktober 2013 bis am 30. September 2014 der Künstlerin Lydia Wilhelm vergeben. Weitere Informationen zu Lydia Wilhelm erhalten Sie hier auf ihrer Website.

1975  in Disentis/ Mustèr & Zürich aufgewachsen, lebt und arbeitet in Winterthur

Ausbildung
2010 - 2012  Master Fine Arts, Hochschule für Gestaltung & Kunst Basel
2000 - 2003  EDK Diplom Kunst & Vermittlung, Hochschule für Gestaltung & Kunst Luzern
1997 - 1999  Gestalterischer Grundkurs Visuelle Gestaltung, Hochschule für Gestaltung & Kunst Luzern
1996 - 1997  Vorkurs, Hochschule für Gestaltung & Kunst Zürich

Preise und Stipendien
2012 Projektbeitrag des Kantons Graubünden, Atelieraufenthalt Nairs, Scuol
2010 Atelierstipendium Reykjavik
2009 Kunst am Bau-Wettbewerb Kanton Graubünden, 1. Platz
       Atelier- und Druckstipendium des Kantons Graubünden Berlin
2009 Atelierstipendium der Visarte Zentralschweiz Cité Internationale des Arts Paris

Ankäufe
Kanton Zürich
Kanton Graubünden
Stadt Winterthur
Graubünder Kantonalbank
private Sammlungen

Lydia Wilhelm wie sieht Ihr konkretes Arbeitsvorhaben in Dübendorf aus?
Mit meinem Aufenthalt in Dübendorf erhoffe ich mir eine konzentrierte Arbeit an meinen grossformatigen Zeichnungen einerseits und andererseits eine neue, andere Herangehensweise an Zeichnen und Zeichnungen im Allgemeinen. Hier sehe ich auch mein Interesse, eine Verbindung mit Bewohnerinnen und Bewohner von Dübendorf aufzunehmen: Ich möchte verschiedene Workshops im Bereich Zeichnen machen, um mit Leuten im Zusammenhang mit Zeichnen und Zeichnungen in Kontakt zu kommen. Ich sehe dabei zwei Möglichkeiten einer Umsetzung: Eine erste bestünde darin, in sozialen Einrichtungen in Dübendorf Workshops mit Bewohnern abzuhalten, als Beispiel Zeichennachmittage in einem Altersheim. Oder ein Zeichenworkshop in und mit der Stadtverwaltung, in einer Schule, u.s.f. Eine andere Möglichkeit bestünde darin, sporadische Zeichenabende in einem bestimmten Lokal zu organisieren und Leute zum Zeichnen einzuladen. Diese prozesshafte Annährung und die Projektanlage mit offenem Aushang zum Thema Zeichnen und Zeichnung interessiert mich. In Dübendorf würde ich dieses Projekt gerne realisieren.



Themen A-Z

Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Online-Dienste

Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Organisation