Willkommen auf der Website der Gemeinde Dübendorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Energiestadt

Zuständiger Bereich: Stadtplanung
Verantwortlich: Lorenzi, Reto

Energiestadt Logo


Die Stadt Dübendorf ist seit 2002 Energiestadt. Im Jahr 2014 wurde sie zum dritten Mal erfolgreich re-auditiert und erhielt für weitere vier Jahre das Label Energiestadt verliehen. Dübendorf erhält diese Auszeichnung für ihre nachweisbaren und vorbildlichen Resultate in der Entwicklung ihrer kommunalen Energiepolitik.

Zum guten Resultat der Stadt Dübendorf im letzten Re-Audit hat insbesondere die Einführung einer modernen Energiebuchhaltung für diverse städtische Liegenschaften sowie verstärkte Massnahmen bei der öffentlichen Beleuchtung und zum sparsamen Wassereinsatz bei der Bewässerung von stadteigenen Grünflächen beigetragen.

Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen.

Der Massnahmenkatalog des Labels «Energiestadt» umfasst die sechs Bereiche: Entwicklungsplanung und Raumordnung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation.

Weitere Informationen: www.energiestadt.ch

Energieplanung
Informationen zur Energieplanung der Stadt Dübendorf finden Sie hier.

Energieberatung
Informationen zur Energieberatung der Stadt Dübendorf finden Sie hier.

Mobilitätsmanagement in Unternehmen
Informationen zum Mobilitätsmanagement in Unternehmen finden Sie hier.

Förderprogramme
Im Stadthaus können kostenlos Broschüren bezogen werden, die einen Überblick über die Möglichkeiten zur Energieeffizienz und zur Förderung von erneuerbaren Energien geben und die die Förderprogramme von Bund und Kanton Zürich vorstellen:

Seit 2010 ist ein nationales Gebäudeprogramm in Kraft. Es unterstützt die energetische Sanierung von Gebäuden, die vor dem Jahr 2000 erstellt wurden, mit Förderbeiträgen: www.dasgebaeudeprogramm.ch

In Ergänzung dazu hat der Kanton Zürich ein kantonales Förderprogramm erarbeitet. Es ergänzt das nationale Gebäudesanierungsprogramm mit zusätzlichen Beiträgen und fördert die Nutzung von erneuerbaren Energien für die Gebäudeheizung. Die Broschüre zum kantonalen Förderprogramm kann auf der Homepage des Kantons Zürich heruntergeladen werden.

Seit 2008 fördert auch die stadteigene Glattwerk AG die Verwendung erneuerbarer Energien mit Beiträgen.

Energieeffizienz
Senken Sie Ihren persönlichen Energieverbrauch im eigenen Haushalt, indem Sie wenn möglich energieeffiziente Haushaltgeräte kaufen! Dazu gehören sämtliche elektronischen Geräte (z.B. Waschmaschinen, Staubsauger, Fernseher) und alle Lampen und Leuchten. Die Energieeffizienz der meisten Geräte ist heute durch eine Energieetikette gekennzeichnet. Mit dem Web-Tool "Energybox" können Sie mit wenigen Klicks den Energieverbrauch in Ihrem Haushalt analysieren.

Weitere Informationen:
Schweizerische Agentur für Energieeffizienz S.A.F.E. 
Topten (energieeffiziente Produkte finden)

Erneuerbare Energien
Setzen Sie vermehrt auf erneuerbare Energien! Ihr Stromversorger bietet Ihnen heutzutage die Möglichkeit, Ihren Strombedarf - für einen kleinen Aufpreis - aus erneuerbarer Energie zu decken. Oder produzieren Sie den Strom und Wärme für Ihren eigenen Haushalt aus erneuerbaren Energien, z.B. mit einer Sonnenkollektoranlage oder mit einer Holzschnitzelheizung. Zahlreiche Förderprogramme bieten Ihnen dabei finanzielle Unterstützung.

Sie sind sich nicht sicher, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage oder für Sonnenkollektoren eignet? Mit dem neuen kostenlosen App "SolarScan" erfahren Sie schnell und einfach, wie viel Potenzial in Ihrem Dach steckt.

Weitere Informationen:
AEE (Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz)
Förderprogramm des Kantons Zürich
Fäörderbeiträge der Glattwerk AG

Umweltfreundliche Mobilität
Achten Sie auf energieeffiziente Mobilität und Fahrzeuge! Auch für Autos gibt es mittlerweile eine Energieetikette, die über den Treibstoffverbrauch und den CO2-Ausstoss Auskunft gibt. Informieren Sie sich ausserdem über neue energie- und umwelteffiziente Fahrzeugtechnologien und Fahrzeuge. Dazu gehören Gas- und Hybridfahrzeuge sowie Zwei- oder Vierräder mit Elektroantrieb. In einem Eco-Drive-Kurs lernen Sie eine sichere, umweltfreundliche und wirtschaftliche Fahrtechnik und sparen Treibstoff, ebenfalls zum Wohl Ihres Portemonnaies. Machen Sie sich Gedanken über die Wahl Ihres Verkehrsmittels, wenn Sie von A nach B gelangen wollen, und benützen Sie auch den ÖV, das Fahrrad oder die eigenen Füsse.

Weitere Informationen:
Ecocar
Ecodrive
Mobility



Themen A-Z

Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Online-Dienste

Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Organisation