Kopfzeile

Kontaktinfo

Treten Sie mit uns in Kontakt

Stadthaus Dübendorf

Usterstrasse 2
8600 Dübendorf

map

Öffnungszeiten

  • Mo: 09.00 - 11.30 13.30 - 16.00
  • Di: 13.30 - 19.00
  • Mi: 09.00 - 11.30 13.30 - 16.00
  • Do: 09.00 - 11.30 13.30 - 16.00
  • Fr: 07.00 - 14.00

Inhalt

Stipendiat 2016

Die Jury des Kunstateliers hat das Stipendium der Stadt Dübendorf für die Zeit vom 1. Mai bis 31. Oktober 2016 der Künstlerin Rahel Hegnauer vergeben. Weitere Informationen zu Rahel Hegnauer erhalten Sie hier auf ihrer Website.


Rahel Hegnauer: Ich interessiere mich in meiner künstlerischen Arbeit für den öffentlich-urbanen Raum. Was der öffentliche Raum ist, beinhaltet und verhandelt, ist eine meiner Hauptfragen. Ich verstehe den öffentlichen Raum als ein dichtes Gewebe von historischen, sozialen und politischen Narrationen,- von Architektur, Ökonomie und Ökologie. Meine temporären, ortsspezifischen Projekte entstehen in der Auseinandersetzung mit der Geschichte, den urbanen Strukturen oder Architekturen des Ortes. Dabei interessiert mich der spezifisch lokale Aspekt eines Ortes. In Dübendorf steht das Lokale dem Globalen (dem Flughafen zum Beispiel) gegenüber. Diese Gegenüberstellung könnte eine Ausgangslage für eine künstlerische Intervention darstellen. Um einen Ort kennenzulernen, unternehme ich oft kürzere und längere Velotouren, gehe in Archive oder nehme Kontakt auf mit einem lokalen Verein. Auf diese Weise wird die Bevölkerung Teil des Projektes. Ich bin in Oerlikon aufgewachsen und interessiere mich vielleicht daher auch für Fragen, die sich speziell auf die Agglomeration beziehen und Dübendorf ist eine Stadt in der Agglomeration.


Lebenslauf

Rahel Hegnauer (CH/UK), 20.12.68 in Zurich, Schweiz

Artist-in-residence:
2015 Post-.sjtub, Kerkrade, Netherlands
2014 Post-.sjtub, Kerkrade, Netherlands
2011 Contemporary art centre NAIRS, Scuol, Switzerland
2007 - 2008 Pro Helvetia, Khoj studio/Delhi and BAR1/Bangalore, India
2006 Exchange project 'Paris18-Zurich4', Paris
2003 AKKU Uster, Switzerland
Project Pro Fuge / municipality of Zurich, communal flats of Zurich, Grünau, Zurich
2001 - 2002 Visarte Berne, Rades nearby Tunis, Tunisia
2000 Contemporary art centre NAIRS, Scuol, Switzerland
1997 Pro Helvetia, Bratislava, Slowakia

Participation in group shows / site-specific interventions (choice):
2016 XXI Triennale International Exhibition Milan, City after the city, Ex expo area, Milan, Italy
2016 Swiss Art Awards, 2nd round, Basel, Switzerland
2015 POST - mining project in the Kolenkit, WOW, Amsterdam, Netherlands
2015 Zeichentisch / ... wenn Bäume auf Dächern zu wachsen beginnen, paper factory Zwingen, Zwingen, Switzerland
Collaboration with Michel Eigensatz and Ilona Schneider
2015 Kyrrrreck, gerk!, Kunstkasten Vebikus, Schaffhausen, Switzerland
2015 Tea, POP UP- Exhibition VISARTE Zurich, Schoffelgasse, Zurich, Switzerland
2014 One afternoon in another world, Visarte Schöne Bescherung, in collaboration with Sabine Troendle, Zurich, Switzerland
2011 Grandfathers lockers, Garderobe/BINZ 39, Zurich, Switzerland
2011-2013 To pour water from the Ganges into the river Inn,
Centre of Contemporary Art Nairs, Scuol, Switzerland
2011 Curraint D‘ajer, contemporary art centre Nairs, Scuol
2009 Koli village-Khar Danda, workshop with students of
Rizvi architecture College, Mumbai Festival 09, India
Artist-in-residence.ch, zu Gast im Forum Schlossplatz,
Aarau, Switzerland
2007 The hidden haycinths of the Yamuna. Khoj studio, Delhi, India
2006 Jardin temporaire, project/intervention. Cultural exchange Paris18-Zurich4, Paris, France
Landschaft-im Rückspiegel/landscape-in a rear mirror, winter exhibition, Kunstkasten, Winterthur, Switzerland
2004 Swiss Art Awards, 2nd round, Basel, Switzerland
Im Geröll/in the boulders, glacier of Morteratsch, transit.graubünden, Pontresina, Switzerland
2003 layout, 2-room flat, Verein Pro Fuge/municipality of Zurich, communal flats of Zurich, Switzerland
2000
Alice‘s Korridor/Alice‘s corridor, installation, summer residency
at Shed im Eisenwerk, Frauenfeld, Switzerland

1999 75cm x 75cm, inst./perf., annually performance days (Stromereien) at the Tanzhaus Zurich, Switzerland
1997 The Invisible Exhibition, Pezinok Central Park, Slovakia

Solo projects/site-specific interventions (choice):
2015 mute - Wenn die Stille zum Bild wird, art space: Post-.sjtub, Kerkrade, Netherlands
2014 Wenn die Kirche nicht mehr im Dorf steht, LOKAL 14, Zurich
Te koop, te huur/to sell, for rent, (art space: Post-.sjtub),
Kerkrade, Netherlands
2013 Cloud‘s End, in collaboration with Jenson Anto,
India-Switzerland, Kaskadenkondensator, Basel
2008 Tree trunks & Fly-overs, photographic intervention, Bangalore
(art space: 1shanthiroad), India
2003 Nest/nest, communal flats of Zurich, Grünau, Zurich, Switzerland
Lüften/airing, town hall Uster, Switzerland
2002 umeluege/have a look, Kunstkasten, Katharina-Sulzerplatz, Winterthur, Switzerland
1999 3-Zimmerwohnung/3-room flat, installation, Bäckeranlage (public parc), Zurich, Switzerland
1998 Installation in a former synagoge, Samorin, Slowakia

Commissioned works:
2014 trafögl/clover, commissioned work by se-Architekten
(Ilona Schneider, Michel Eigensatz), Ardez, Switzerland

Education:
2005 - 2007 Postgraduate studies, MAS in Public Sphere
University of Applied Sciences and Arts, Lucerne, Switzerland
1995 Master of Arts in Art Education
University of Applied Sciences and Arts, Zurich, Switzerland
1991 - 1992 Glasgow School of Art,
Departement Environmental Art, Scotland

Kultur

Das kulturelle Geschehen trägt wesentlich zur Integration und zur Identifikation mit der Stadt Dübendorf und der Gemeinschaft bei. Den Kulturschaffenden und den kulturellen Institutionen kommt auf kom…

Das kulturelle Geschehen trägt wesentlich zur Integration und zur Identifikation mit der Stadt Dübendorf und der Gemeinschaft bei. Den Kulturschaffenden und den kulturellen Institutionen kommt auf kommunaler Ebene eine wichtige Aufgabe zu. Sie schaffen die Voraussetzungen für einen Lebensraum, in dem die Kunst und die Volkskultur ihren berechtigten Platz im Alltag einnehmen. Ebenfalls bereichern etliche kulturelle Vereine die Lebendigkeit und Vielfalt der Stadt Dübendorf. Sie fördern die Interessen ihrer Mitglieder, ermöglichen ihnen, ein Hobby auszuüben, schaffen Kontakte unter Gleichgesinnten und stärken das Gemeinschaftsgefühl.

Das Sekretariat Kultur und Sport ist Anlaufstelle für Unterstützungsgesuche von Vereinen, Institutionen, Kulturschaffenden und Einzelsportlern deren Aktivitäten von lokalem Interesse sind. Anträge für Vereinsbeiträge werden einmal jährlich durch den Stadtrat geprüft und gesprochen. Anträge für Projekte und Anlässe werden durch die Kultur- und Sportkommission der Stadt Dübendorf geprüft und bewilligt. Auf Leistungen der Stadt Dübendorf besteht kein Rechtsanspruch.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.

Die Stadt Dübendorf vergibt jährlich ein Kunstatelier zur Förderung bildender Künstlerinnen und Künstler. Weitere Informationen zum Stipendiat erhalten Sie hier.

Zugehörige Objekte